Supercap USV

Eine Supercap USV Anlage ist ideal für kritische Leistungsanwendungen, bei denen die anliegenden Lasten sehr empfindlich auf kurzzeitige Unterbrechungen oder Schwankungen der Netzstromversorgung reagieren. Da bis zu 87% der Netzstromunterbrechungen weniger als eine Sekunde dauern, kann die Supercap-USV eine umweltfreundlichere und energieeffizientere Quelle für unterbrechungsfreie Stromversorgung bieten, als ein herkömmliches, batteriegestütztes USV-System.

Ein Supercap-USV-System beherbergt die Superkondensatoren normalerweise im USV-Schrank selbst - anstelle eines sonst üblichen, weitaus größeren Batteriesatzes, der oftmals zudem noch extern gelagert werden muss. Dadurch kann das komplette System eine kleinere Grundfläche aufweisen als eine batteriegestützte USV und wertvollen Platz sparen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich weniger Gedanken um die Kühlung der USV machen muss. Die USV-Elektronik kann typischerweise bei Temperaturen bis zu 35-40 Grad Celsius arbeiten, ohne dass es dabein zu Leistungseinbußen oder -verlusten kommt. Wenn sie dagegen jedoch mit versiegelten Bleisäurebatterien (SLA-Batterien) bestückt ist, wird dieser optimale Bereich auf 20-25 Grad reduziert - den empfohlene Temperaturbereich, in dem eine SLA-Batterie ihre Konstruktionslebensdauer erreicht. Außerhalb dieses Bereichs kann die Lebensdauer von SLA-Batterien dramatisch um über 30 % sinken. Da Superkondensatoren nicht so empfindlich auf die Umgebungstemperatur reagieren, können Superkondensator-USV auch in rauheren Umgebungsbedingungen arbeiten und dadurch die Kühlschwellen in Rechenzentren, Serverräumen und Racks senken, was zu einem geringeren Energiebedarf für die Kühlung und einem niedrigeren PUE Wert führt.

Superkondensatoren haben potenziell eine unendliche Lebensdauer und erfordern weniger häufigen Wartungsaustausch als herkömmliche Batterien, die bei einem Batteriesatz - je nach Fabrikat - mit einer Lebensdauer von fünf bis zehn Jahren innerhalb von drei bis acht Jahren ausfallen können. Sie machen zusätzliche Batterieüberwachungs- und -managementsysteme überflüssig und verursachen insgesamt bis zu 80% niedrigere Austausch- und Recyclingkosten.

Mit einer prognostizierten Lebensdauer von einer Million Lebenszyklen stehen bei einer Supercap USV - im Vergleich zu einer herkömmlichen unabhängigen Stromversorgung - außerdem niedrigere Gesamtbetriebskosten und geringere Umweltbelastungen auf der Habenseite.

Solche Anlagen können sich daher ideal für IT-, Rechenzentrums-, Elektromedizin-, Transport- und Industrieanwendungen eignen, um beispielsweise die Anlaufzeiten von Generatoren oder sehr kurze Netzunterbrechungen zu überbrücken.